Sonntag, 1. März 2015

Muss es denn immer Fleisch sein?

Diese Frage beschäftigt mich nicht erst seit kurzem, aber seit einigen Wochen setze ich mich intensiver mit diesem Thema auseinander. Diverse Berichte über die Fleischindustrie haben u. a. dazu beigetragen, dass mir der Appetit auf hochgezüchtete Hühnerbrüste und Klebeschinken reichlich vergangen ist. Da ich sehr gerne Neues ausprobiere, und der veganen Küche nicht ganz abgeneigt bin, landete dieses kleine Werk in meinem Einkaufswagen:




Aus diesem kleinen aber feinen Büchlein habe ich neben "Chilli sin Carne" (Chilli mit Tofu statt Hackfleisch) und einem leckeren Lauch-Risotto dieses kleine Rezeptchen ausprobiert:


Rote Beete Schnitzel im Sesammantel

Dafür wurde die Rote Beete (vorgekocht gekauft) einfach in Scheiben geschnitten, mit Senf bestrichen und in Sesam paniert. Danach bei 180 °C für 12 Minuten in den Ofen. Dazu passt ein frischer Salat. Laut Rezept verleiht eine leckere Guacamole diesem Gericht den gewissen Pfiff.



Fazit: Lecker geht auch ohne Fleisch :)

Sonntag, 11. Januar 2015

Viele bunte Steinchen

Hallo meine Lieben,

Da es mir in letzter Zeit die kleinen bunten Mosaiksteinchen angetan haben, möchte ich Euch nochmal ein kleines Bastelprojekt dazu zeigen. Aus einem alten Teelichtglas entstand dieses süße bunte Mosaiklichtchen:



Material
  
Fertig :)






Ich wünsche Euch allen noch einen schönen entspannten Sonntagabend
Grüßle Bine

Freitag, 26. Dezember 2014

Do it yourself - Gutschein für die Therme

Zuerst einmal möchte ich Euch allen noch FROHE WEIHNACHTEN wünschen!

Die vorweihnachtliche Zeit ist wie in jedem Jahr auch dieses Jahr wieder an mir vorbeigerast und aufgrund diverser Weihnachtsmarktbesuche und Treffen mit Freunden und Familie komme ich erst jetzt dazu, Euch neue Kleedöns-Projekte zu zeigen.


Dieser Gutschein war das Weihnachtsgeschenk für meine Eltern, die gerne in die Therme gehen. Aus einem Styroporring, kleinen Mosaiksteinchen, Pfeiffenputzern, Alufolie und blauem Transparentpapier entstand dieser kleine Whirlpool.


Entspannen im Whirlpool

Viele bunte Mosaiksteinchen...



Einfach abschalten und genießen


 
Das Geschenk kam auf jeden Fall gut an :)

Dienstag, 18. November 2014

Upcycling – Aus alt mach neu

Diese kleine Tafel lag seit einiger Zeit bei uns auf dem Dachboden rum und wartete darauf, endlich groß rauszukommen... Letzte Woche war dann ihr großer Tag. An diesen hübschen Mosaiksteinchen konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Seht selbst, was daraus entstanden ist:


Vorher

Nachher  

Dieses hübsche Ding steht nun in unserem Bad und versüßt mir den morgendlichen müden Blick in den Spiegel. Nach Lust und Laune kommt eine neue Botschaft drauf. :)

Ich wünsche Euch einen guten Tag,
Eure Bine

Sonntag, 2. November 2014

Quiche provençale

Hallo Ihr Lieben,

Wochenende heißt für mich Kochzeit. Zeit, leckeres Kleedöns zu kochen. Gestern habe ich diese sauleckere Quiche ausprobiert. Auch wenn der nächste Sommer noch in weiter Ferne ist, so hatten wir mit dieser Quiche ein kleines Stück Frankreich in unseren 4 Wänden. :)


 


Das Rezept ist eine abgewandelte Form des folgenden Rezeptes:
http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Quiche/Quiche-provencale-18964.html

Ich habe aber keinen Blätterteig genommen, sondern selbst den folgenden Teig gemacht:

  • 250 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Wasser
 Füllung:

  • 100 g schwarze Oliven
  • 50 bis 100 g grüne Oliven
  • 150 g getrocknete Tomaten
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 100 g Rukola
  • 1 Zehe Knoblauch (wer keinen Knobi mag, lässt ihn einfach weg)
  • 250 g Magerquark
  • 150 g Brunch légère (stattdessen geht auch Sahne oder Schmand)
  • 3 Eier

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Teig kneten und 30 Minuten in den Kühlschrank.
Für die Füllung Oliven, getrocknete Tomaten und Rukola klein schneiden. Quark, Brunch, Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und nach Belieben mit Kräutern würzen. Ich habe noch Oregano, ein bisschen Rosmarin und eine klein geschnittene Knobi-Zehe dazu gegeben.
Eine gefettete Quiche-Form mit dem Teig auslegen und mehrmals einstechen.
Oliven, Tomaten und Rukola auf dem Teig verteilen.  Eier-Quark-Mischung darüber gießen und für 35 bis 40 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen.

Am Schluss frischen Parmesan und Rukola drüber und fertig ist die Leckerschmecker-Kleedöns-Quiche.

Dazu passt super ein knackiger Salat und Gläschen Weißwein ;).

Viel Spaß beim Nachkochen,
Eure Bine


Mittwoch, 29. Oktober 2014

Der Herbst ist da

Es war an einem Sonntag vor gut einer Woche. Nach einem ausgiebigen Frühstück lautete unser Motto "Ab auf's Rad" und das tolle Herbstwetter genießen!


Ich brauch 'nen Kaffee...

Blick von der Mühlheimer Brücke

Vesperpause im Wald (Refrath)

Kunstwerk ohne Namen (Refrath)